Dienstag, 25. April 2017

„Zweite Kasse!!!“

Ausstellung mit Bildern und Fotos von Wolf Rüdiger Marunde

Eine Ausstellung mit dem Titel „Zweite Kasse!!! - Handel und Verkehr, gesehen von Wolf-Rüdiger Marunde“ wird am Sonntag, dem 30. April im Museumsdorf Hösseringen eröffnet. Die Ausstellung, in der sowohl Bilder als auch Fotos aus der umfangreichen Sammlung des Cartoonisten zu sehen sein werden, ist ab 14 Uhr zu besichtigen. Sie bildet eine modern-humorvolle Ergänzung zu der seit 2016 gezeigten Ausstellung „Einzelhandel auf dem Lande“.

Seinen beruflichen Werdegang begann Wolf-Rüdiger Marunde Ende der 70er Jahre als Karikaturist und Illustrator beim „stern“. 1985 entwickelte er für die „Brigitte“ ein Konzept für die Cartoonserie „Marundes Landleben“, das sich als Erfolgsgeschichte erwies. Mit dem Wechsel zur „Hörzu“ zehn Jahre später musste sich der Künstler auf ein deutlich größeres und gemischteres Publikum einstellen. „Woche für Woche eine Zeichnung abzuliefern, die allen gleichermaßen gefällt, ist nicht so einfach. Für mich zählt deshalb nicht das einzelne Werk, sondern die Themenmischung: Im Laufe eines Monats sollte jeder Leser einmal über einen Witz von mir gelacht haben“, erläutert der Künstler, der privat im Wendland zuhause ist.

Auch im digitalen Zeitalter ist für Wolf-Rüdiger Marunde das analoge Zeichnen und Malen, hauptsächlich in Aquarell-, Acryl- und Ölmaltechniken, Grundlage seiner Arbeit. „Ich mag fließende Farbe, den Matsch auf der Palette, die rauhen Oberflächen von Aquarellkarton und Leinwand, den Geruch von Terpentin“, sagt er. Die Vorlagen für seine Motive bringt Marunde von unterwegs mit. „Für meine Bilder brauche ich Motive und Geschichten. Ich bin nie ohne Fotoapparat unterwegs, und wenn ich mit dem Auto unterwegs bin, dann meide ich Autobahnen und bevorzuge die Landstraßen. Was ich unterwegs interessant finde, fotografiere ich“, erzählt er. So entstand im Laufe der Zeit ein umfangreiches Fotoarchiv, aus dem eine Reihe von Arbeiten zu sehen sein werden.

Zur Eröffnung der Ausstellung wird Wolf-Rüdiger Marunde vor Ort sein und Bücher signieren.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen